17. Rang für Dominik bei WM in London!

Nicht ganz nach Wunsch verlief der Zehnkampf von Dominik Distelberger bei seiner ersten WM in London. Achillessehnenprobleme beeinträchtigten das Training schon seit mehreren Wochen und trugen zu einer gewissen Verunsicherung bei.
Die ersten 4 Bewerbe  mit 100 m, Weitsprung, Kugelstoß und Hochsprung begannen für Dominik enttäuschend - schon 200 Punkte hinter seiner Marschtabelle und nur der 29. Rang von 34 WM-Teilnehmern.
Einmal mehr bewies Dominik bei den nächsten Bewerben, dass er Kampfgeist, Können und Steherqualitäten besitzt, die ihn seit Jahren auszeichnen.

Superleistungen im 400m -Lauf, im 110 m Hürdenlauf, Diskuswurf und Stabhochsprung, wo er mit den weltbesten Zehnkämpfern mithalten konnte, brachten  Dominik auf den 17. Rang vor  - diesen konnte er auch bis zum Schluss halten.

Mit 7.857 Punkten war Dominik natürlich nicht zufrieden, wohl aber mit der Aufholjagd nach den ersten 4 Bewerben und dem 17. Rang im Endklassement.
Mit den erwarteten Punkten von 8.250 bis 8.300 wäre Rang 6 möglich gewesen.

Wie fordernd und anspruchsvoll der Zehnkampf ist, kann in der hohen Ausfallsquote ersehen werden - nur  20 Zehnkämpfer kamen in das Endklassement.

Die Einzelleistungen, Platzierungen und Punkte von Dominik:

 

Bewerb

Leistung

Rang des

Bewerbes

Rang nach

Bewerb

Punkte

erwartete

Mehrpunkte

100 m

11,03

16

16

854

50

Weit

7,11

25

23

840

120

Kugel

12,93

30

27

663

50

Hoch

1,87

29

29

687

80

400 m

48,13

6

23

903

---

110 m Hü

14,59

12

19

900

40

Diskus

43,18

15

21

729

---

Stabhoch

5,00

6

17

910

---

Speer

56,46

16

18

685

60

1.500 m

4:39,15

12

17

686

40

Endergebnis

 

 

17

7.857

440

 

3 - Dominik - 100 m - Kopie.JPG   4 - Dominik - Hoch - Kopie.JPG

Disti%20Hürden.jpg   Disti%20Diskus.jpg

Disti%20Stab.jpg   5 - Dominik - Speer - Kopie.JPG

Disti%201500.jpg   6 - Dominik - Ehrenrunde - Kopie.jpg